Wie wir uns ein Umfeld schaffen, dass uns in dieser Zeit Halt gibt

Wie wir uns ein Umfeld schaffen, dass uns in dieser Zeit Halt gibt
Nichts ist, wie es gewesen ist!
Vieles hat sich in den letzten Wochen verändert. Veränderung... ein großes Wort, dass uns Angst einjagen oder uns Hoffnung schenken kann.
Wie möchtest du die Veränderung erleben?
Welche Gedanken möchtest du in deinem Herzen tragen?
Wie möchtest du diese Zeit erleben?
Was möchtest du in dieser Zeit beitragen?
Was gibt dir Kraft?
Ich möchte etwas mit dir aus meinem Leben teilen, was mir Hoffnung gibt. Es ist etwas aus meinem direkten Umfeld und es zeigt mir, dass besonders in diesen Zeiten auch viele positive Dinge entstehen und wir die Chance haben als  Gemeinschaft noch mehr zusammenwachsen. 
Ganz nach dem Motto:
Ich bin da für dich! Du bist nicht allein!
In meinem Haus gibt es unten beim Eingang eine Pinnwand, an der wir einander Nachrichten hinterlassen. 
Wir sind eine bunte Wohngemeinschaft, die für einander da ist. Wir leben in Harmonie miteinander, lassen uns Freiräume und achten zugleich auf einander. 
Unglaublich, was dies für eine Lebensqualität mit sich bringt! 

Vor einer Weile, als ich mal wieder den Müll raus gebracht habe, entdeckte ich einen Brief an die Hausgemeinschaft. Ein handschriftlicher Gruß hing an unserer Pinnwand, der folgendes mitteilte:
„Liebe Nachbarn, 
hoffentlich geht es Ihnen allen gut und Sie bleiben auch weiterhin gesund! Sollte dennoch jemand im Haus Hilfe benötigen (einkaufen, Besorgungen, Post...) helfen sich alle sicherlich gerne. Wenn also jemand konkret etwas braucht, gerne einen Zettel an die eigene Wohnungstür hängen. Wir von oben kommen z.B. mehrmals täglich an allen vorbei und könnten entsprechend reagieren. 
...und wenn sich die Lage entspannt hat, ist die Zeit mehr als reif für ein nettes Treffen in unserem schönen Innenhof. 
Viele Grüße an alle!“
Ich bin ganz berührt, in welch einem tollen Haus ich leben darf!
Auch in dieser Zeit zeigt sich wieder einmal, dass sich niemand allein und hilflos fühlen muss. Diese liebevolle Geste spricht von Herz zu Herz. Sie sagt, ich bin für dich da - auch in dieser schweren Zeit! Und wenn wir diese gemeistert haben, dann feiern wir das Leben gemeinsam. 
Diese Nachricht ist keine Ausnahme, sie spiegelt viel mehr wieder mit welchen einzigartigen Menschen ich unter einem Dach lebe. Ich lebe in meinem kleinen Paradis, indem wir alle wir selbst sein dürfen. 
Diese kleinen Gesten der Aufmerksamkeit lässt uns aufgehoben, sicher und zu Hause fühlen. 
Hast du auch das Glück in so einer Gemeinschaft zu leben? 
Wenn ja, dann weißt du, wovon ich geschrieben habe - wie bereichernd so eine Gemeinschaft ist. Wie kostbar! 
Wenn nein, dann überlege dir doch einfach mal, wie du den ersten Schritt auf deine Nachbarn machen kannst. Was kannst du wie tun, um jemanden zu zeigen:
Ich bin für dich da! Du bist nicht allein! 
Was kannst du tun, um dir dein Paradise um dich herum zu erschaffen? 
Immer wiederkehrende von Herzen kommende kleine Gesten können soviel verändern! Es lohnt sich! 
Viel Spaß beim Mitgestalten deines fantastischen Lebensraumes.
Deine,
Désirée
Das Titelbild wurde von Maya Baron auf Canvas gemalt. Du findest ihre Arbeit hier.

Älterer Post Neuerer Post